Streuwagen Test 2017 – Die 5 besten Streuwagen im Test

Testsieger Preis-Leistungs-Sieger
WOLF-Garten Streuwagen »Perfekt« WE 430; 5450000
Substral EasyGreen Universal-Schleuderstreuer grün
WOLF-Garten Universal-Streuwagen WE 330 rot; 5429000
GARDENA 435 Comfort Streuwagen 800
Gardena Streuwagen Classic 300, blau
Modell »Perfekt« WE 430 EasyGreen WE 330 Comfort 800 Classic 300
Bewertung
Testergebnis 1.3 1.5 1.7 2.0 2.3
Hersteller Wolf-Garten Substral Wolf-Garten Gardena Gardena
Material Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff Kunststoff
Gewicht 9 kg 6 kg 2,6 kg 3 kg 2,7 kg
Fassungsvermögen 20 l 12 l 15 l 20 l 10 l
Streubreite 43 cm 2 m 41 cm 53 cm 45 cm
Dosierhebel
Höhenverstellbare Griffstange
Empfohlene Rasenfläche 800 qm - 400 qm 800 qm 300 qm
Extras Streustoppbügel Streustoppbügel - Freilauf-Funktion Freilauf-Funktion
Preis

57,70 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

32,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,31 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

68,23 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

41,52 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen Kaufen
Rasen Gras dngen mit gelbem Streuwagen

Das Wichtigste auf einen Blick

Die Einsatzmöglichkeiten für einen Streuwagen sind vielfältig und reichen von der Neuanlage einer Rasenfläche über die Gartendüngung bis zur Streusalzausbringung im Winter. Wenn Sie den Rasendünger einfach per Hand ausstreuen, kann dies bei einer größeren Fläche durchaus eine mühevolle Angelegenheit sein. Zudem erfolgt die Handstreuung in der Regel nicht gleichmäßig – dies sehen Sie dann einige Zeit später an dünneren Rasenstellen, die vermutlich zu wenig oder zu viel gedüngt wurden. Auch die Neuanlage einer Rasenfläche ist mit einem Streuwagen deutlich einfacher. Der Rasensamen wird gleichmäßig verteilt und Sie können sich an einem besseren und dichteren Wuchs des Rasens erfreuen. Im Winter ist die Streupflicht für viele Menschen ein wichtiges Thema. Mit einem Streuwagen haben Sie Gehweg und eigenes Grundstück im Handumdrehen mit Streusalz bestreut und von Glatteis befreit. Die Sturzgefahr bei eisigen Temperaturen ist gebannt und Sie müssen keine Klagen von gestürzten Passanten befürchten. Welcher Streuwagen für Ihre Ansprüche das passende Modell ist, hängt dabei von individuellen Anforderungen ab. Erfahren Sie in unserem detaillierten Testbericht wissenswerte Fakten rund um die praktischen Helfer. Wir geben Ihnen einen interessanten Überblick zum diesem Thema, nennen Tipps zum Online-Kauf und informieren Sie über die bekanntesten Hersteller. Einige dieser genannten Marken finden Sie in der Kategorie zum Streuwagen Test 2017 wieder. Auch bringen wir Ihnen in unserem Ratgeber die Vorteile der praktischen Helfer und beleuchten beliebte Geräte bekannter Hersteller. Hier finden Sie wichtige Informationen zu den jeweiligen Modellen und wir stellen Ihnen zusätzlich günstige Alternativen vor.

Streuwagen: Ein kleiner Überblick

Ein Streuwagen ist ein praktisches Gartengerät, welches während des ganzen Jahres zum Einsatz kommt. Saatgut kann großflächig verteilt werden, Dünger wird in kurzer Zeit auf einer großen Fläche gleichmäßig ausgebracht und im Winter verhindert die Ausbringung von Streusalz glatteisbedingte Stürze auf dem Gehweg vor Ihrem Haus. Insbesondere zur Neuanlage eines Rasens und zum Düngen der Rasenfläche sind die Geräte aus der Kategorie Streuwagen Test 2017 sowie vergleichbare Modelle wunderbar geeignet, da sie diese mühsame Arbeit deutlich erleichtern. Rasensamen und/oder Düngemittel werden gleichmäßig verteilt. Bei einer Handausstreuung besteht immer die Gefahr, dass einige Stellen überdüngt und andere Bereiche vernachlässigt werden. Der klassische Streuwagen besteht aus einem Rahmengestell, einem Streubehälter und zwei Rädern. Teilweise gibt es auch von einigen Anbietern Modelle mit vier Rädern. Das praktische Gartengerät kann mit wenig Kraftaufwand geschoben werden und erleichtert die Ausbringung von Streugut deutlich. Am Behälter befindet sich unten eine Öffnung, durch die das Streugut auf die befahrene Fläche fällt. Die gängigen Modelle verfügen über einen Radmechanismus. Das Streugut fällt nur dann durch diese Öffnung, wenn der Streuwagen vorwärts bewegt wird. Bei einigen Modellen kann die Streumenge durch einen Hebel in der Nähe des Handgriffs reguliert werden.

Welche Arten von Streuwagen gibt es?

Die Oberkategorie Streuwagen unterteilt sich in drei Unterkategorien. Für welches Modell Sie sich entscheiden sollten, hängt dabei immer von der Größe der zu bestreuenden Fläche ab.

Handstreuer

Auch wenn ein Handstreuer kein Streuwagen im eigentlichen Sinn ist, gehört er aufgrund von Funktion und Einsatzgebiet dennoch in diese Kategorie. Im Handel sind diese handlichen Behältnisse auch unter dem Namen Schleuderstreuer zu finden. Die Bedienung ist denkbar einfach, da das Streugut per Hand ausgebracht wird. Gedacht ist der Handstreuer nur für kleinere Flächen. Eingesetzt werden kann er beispielsweise zur Salzbestreuung der Außentreppe oder zur Düngung eines kleineren Blumenbeetes.

Streusalz im Winter

Klassischer Streuwagen

Er besteht aus zwei großen Rädern, einem Gestänge zum Schieben und einem Behältnis für das Streugut. Ein klassischer Streuwagen wird per Hand über die zu bestreuende Fläche geschoben, das Streugut fällt dabei gleichmäßig aus dem Behältnis heraus. Unabhängig vom Hersteller handelt es sich bei den meisten Modellen um Universalgeräte, mit denen beispielsweise Salz, Dünger oder Rasensamen gleichermaßen im Wechsel ausgebracht werden können.

Streuanhänger

Für große Grundstücke kann die Anschaffung eines Streuanhängers sinnvoll sein. Der Anhänger wird am Aufsitzmäher oder Rasentraktor mittels einer Kupplung montiert und die Streuöffnung kann elektrisch geöffnet werden. Der Vorteil liegt hier eindeutig auf dem deutlich größeren Fassungsvermögen. Mit wenig Kraftaufwand wird Ihnen im Handumdrehen eine effektivere Bestreuung einer größeren Fläche ermöglicht.

Worauf ich beim Online-Kauf achten sollte

Einige Modelle aus dem Streuwagen Test 2017 sowie die genannten Alternativen finden Sie bei Fachhändlern, im Baumarkt oder bei uns auf ShopRepublic.de. Beim Onlinekauf können Sie den in Frage kommenden Streuwagen nicht persönlich in Augenschein nehmen. Damit es beim Kauf im Internet nicht zu Enttäuschungen kommen, sollten Sie einige Kriterien beachten.

Material und Gewicht

Ebenso wie die meisten Streuwagen, sind auch die gängigsten Exemplare aus dem Streuwagen Test 2017 aus Kunststoff gefertigt. Dies ist insbesondere im Winter von Vorteil. Der Wagen ist leicht und lässt sich somit einfacher schieben, das Material rostet nicht und leidet auch bei Nässe und Kälte nicht.

Fassungsvermögen

Die Wahl für einen Streuwagen ist abhängig von der Größe der zu bestreuenden Fläche. Ein kleines Modell mit einem Fassungsvermögen von etwa 12 Litern reicht für einen kleinen Garten oder die Bestreuung von Hof und Gehweg vor Ihrem Haus. Für größere Grundstücke oder die Bestreuung der Gehwege einer Wohnanlage ist ein Modell mit mindestens 20 Liter Fassungsvermögen empfehlenswert.

Streustufen und Streubreite

Bei einigen Modellen gibt es die Möglichkeit zur Einstellung unterschiedlicher Streustufen. Bei diesen Geräten können Sie die Breite der Streuung individuell an Ihre Anforderungen anpassen. Für kleine oder verwinkelte Beete eignet sich ein Streuwagen mit dünneren Rädern und geringer Streubreite von etwa 30 bis 40 Zentimetern. Für große Flächen wie Fußballplätze oder parkähnliche Gärten sollten Sie hingegen ein Gerät mit einer Streubreite von mindestens einem Meter oder mehr wählen.

Streumengen-Regler

Dieser Regler befindet sich in der Regel am Handgriff des Streuwagens. Wenn Sie ihn betätigen, wird an dieser Stelle etwas mehr Streugut ausgebracht.

Für einen reibungslosen Online-Kauf eines der Modelle aus dem Streuwagen Test 2017 sind somit Fassungsvermögen, Streubreite und eine leichte Bauweise wichtige Kaufkriterien. Für größere Flächen sind Modelle mit Luftbereifung empfehlenswert, da dies eine problemlose Arbeit auf unterschiedlichen Untergründen gewährleistet. Wenn Sie den Streuwagen nicht nur zum Düngen verwenden möchten, sollten Sie einen Universal-Streuwagen wählen. Mit diesem praktischen Gartengerät können Sie Ihren Rasen düngen und bringen im Winter Streusalz auf dem Gehweg aus.

Vorteile & Besonderheiten von Streuwagen

Die Vorteile auf einen Blick:

– Universalstreuwagen können flexibel eingesetzt werden (Streusalz, Düngemittel oder Saatgut)
– in der Regel ohne Probleme für unterschiedliche Körnungen geeignet
– einfache Handhabung, keine Vorkenntnisse nötig
– gleichmäßige Verteilung des Streuguts
– hervorragende Dosierfähigkeit

Die klassischen Streuwagen aus Kunststoff wiegen in der Regel zwischen 9 und 10 Kilogramm und besitzen ein Fassungsvermögen von 12 bis 20 Litern. Es gibt Modelle mit Elektroantrieb, die eine deutliche Arbeitserleichterung bieten. Falls der Wagen von unterschiedlichen Personen genutzt wird, sollte das Modell Ihrer Wahl über eine höhenverstellbare Griffstange verfügen, damit jederzeit eine komfortable Nutzung gewährleistet ist. Ebenfalls sehr empfehlenswert sind Streuwagen mit ergonomisch geformten Handgriffen.

Nützliches Zubehör von Streuwagen

Das wichtigste Zubehör für einen Streuwagen ist ohne Zweifel das Streugut wie Streusalz, Granulat oder Saatgut. Wählen Sie hochwertige Düngemittel immer nach dem Zustand des Rasens aus, damit er die optimale Nährstoffversorgung erhält. Das einfache Prinzip des klassischen Handwagens ermöglicht in der Regel einen problemlosen Austausch defekter Teile. Die meisten Hersteller bieten neben den Streuwagen auch passende Ersatzteile wie Reifen, Stangen oder Griffe an. Wenn Sie Originalteile verwenden, steht einem reibungslosen Austausch defekter Teile meist nichts im Wege. Auch wenn es sich nicht wirklich um Zubehör für den Streuwagen handelt, sind Gartengeräte wie Vertikutierer und Rasentrimmer unverzichtbare Gartengeräte für eine effektive Rasenpflege. Sollte der Hersteller zum Einfüllen des Streuguts das Tragen von Handschuhen empfehlen, sollten Sie diese Anweisung unbedingt befolgen.

Rasen Saatgut auf Erde

Alle Top-Marken auf einen Blick

Einige der empfohlenen Streuwagen aus der Kategorie Streuwagen Test 2017 stammen von renommierten Markenherstellern wie Gardena, Wolf & Co. Wir stellen Ihnen diese Firmen jeweils mit einem kurzen Porträt vor und nennen Ihnen beliebte Streuwagenmodelle.

Gardena

Die Gardena GmbH mit Hauptsitz in Ulm wurde 1961 unter dem Namen Kress + Kastner GmbH gegründet, etwa fünf Jahre später erfolgte eine Umbenennung in Gardena Kress + Kastner. Seit 2007 gehört das Unternehmen zur schwedischen Husqvarna Group. Das Produktsortiment bietet ein breites Angebot unterschiedlicher Gartengeräte für Rasenpflege, Bodenarbeit, Bewässerung und mehr. In der Kategorie Streuwagen finden Sie mit dem Classic 300 zum Preis von 29,99 Euro ein Modell für Rasenflächen bis zu einer Größe von 300 Quadratmetern. Für eine größere Rasenfläche bis etwa 800 Quadratmeter finden Sie im Sortiment den Comfort 800.

Wolf-Garten

Im Jahr 1922 gründete August Wolf zusammen mit seinen Söhnen Otto in Betzdorf das Unternehmen als Eisenwarenfabrik. 2004 gaben die Mitglieder der Familie Wolf Ihre Anteile am Unternehmen auf und nach der Insolvenz wurde Wolf-Garten GmbH & Co. KG an die US-amerikanische MTD-Gruppe verkauft. Heute existiert Wolf-Garten mit Sitz in Saarbrücken daher lediglich noch als Marke unter dem Dach des Konzerns MTD. Neben dem Handstreuer WE-B Universal bietet Wolf noch den Universal-Streuwagen WE 330 für circa 29,99 Euro und das größere Modell WE 430 “Perfekt” für rund 85 Euro an.

Einhell

Das deutsche Unternehmen Einhell mit Hauptsitz in Landau an der Isar wurde 1964 von Josef Thannhuber gegründet. Neben Gartengeräten stellt Einhell auch Werkzeuge für den Heimbedarf her. Der Streuwagen BG-SR 12 von Einhell zum Preis von rund 23,00 Euro ist ein Universalgerät aus bruchfestem Kunststoff.

Beliebte Streuwagen und Alternativen

Der Preis für einen Streuwagen ist abhängig vom Hersteller und der gewünschten Größe. Günstige Modelle finden Sie bereits ab 23,00 Euro, Handstreuer gibt es bereits unter 10 Euro. Für den Hausgebrauch eignen sich gute Geräte bis etwa 100,00 Euro, es gibt jedoch auch Streuwagen mit großem Fassungsvermögen wie etwa den Cemo Kastenstreuwagen KS 35-E für rund 365,00 Euro mit 35 Liter Fassungsvermögen oder den Jansen SW-200. Letzterer ist ein Anhänger-Streuwagen mit einem Fassungsvermögen von rund 200 Litern. Leider hat die Stiftung Warentest bisher noch keinen Streuwagen Test 2017 absolviert. In unserer Kategorie “Streuwagen Test 2017 haben wir uns daher hauptsächlich an den Bewertungen zufriedener Kunden bei unterschiedlichen Onlineshops orientiert.

Handstreuer

Beliebt: Der mit einer Batterie betriebene Wolf-Garten Universal-Streuer WE-B für 19,95 Euro wird per Knopfdruck bedient und besitzt eine Streubreite, die Sie von 0,5 bis 2,5 Meter individuell einstellen können. Die Kunden loben hier insbesondere die einfache Handhabung.
Alternative: Der Gardena 3255-30 Kleinstreuer zum Preis von 9,99 Euro eignet sich gut zum Bestreuen kleinerer Flächen und benötigt im Gegensatz zum Universalstreuer von Wolf-Garten keine Batterien.

Klassischer Streuwagen

Beliebt: Für größere Flächen ist der Wolf-Garten WE 430 “Perfekt” für 84,99 Euro ideal geeignet. Er überzeugt mit einfacher Handhabung und funktionaler Robustheit. Das kleinere Modell WE 330 von Wolf-Garten zum Preis von 29,99 Euro ist leicht und wendig, daher kann es bei sehr gut auf kleineren Flächen genutzt werden. Alternative: Der Substral EasyGreen Universal-Schleuderstreuer eignet sich ideal für größere Flächen und überzeugt insbesondere mit gleichmäßigem Streuergebnis. Mit einem Preis von rund 38,00 Euro bietet er ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Das Modell BG-SR 12 von Einhell eignet sich mit einem Fassungsvermögen von 12 Litern für kleinere Flächen und bietet zudem gute Leistung zum günstigen Preis von 19,95 Euro.

Streuanhänger

Beliebt: Der Streuanhänger FUXTEC FX-GS36S zum Preis von 159,00 Euro besitzt ein Fassungsvermögen von 36 Kilogramm und überzeugt mit einer einfachen Handhabung. Das Streuergebnis wird von den Kunden durchweg positiv bewertet.
Alternative: Mit gutem Streuergebnis und einem Preis von rund 95,00 Euro bietet der Grafner Streuwagen mit Anhängerkupplung ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.

Fragen & Antworten zum Thema Streuwagen

1. Wie kann ich den Streuwagen einstellen?
Nicht jeder Streuwagen verfügt über eine Einstellmöglichkeit für unterschiedliche Streustufen. Besitzt Ihr Gartengerät diese Funktion, ist der Hebel meist seitlich angebracht. Es gibt Modelle, bei denen die Streugutmenge per Knopfdruck bestimmt werden kann.

2. Sollte der Streuwagen eine Luftbereifung haben?
Dies ist in erster Linie abhängig vom Einsatzort. Bei einem kleinen Streuwagen, der auch für Blumenbeete genutzt werden soll, sind kleine und filigrane Räder wesentlich sinnvoller. Wenn Sie jedoch ein großes Gelände bestreuen müssen und der Streuwagen auf wechselnden Untergründen eingesetzt wird, ist eine Luftbereifung durchaus empfehlenswert.

3. Wo kann ich das nötige Streugut kaufen?
Streugut wie Dünger, Samen oder Streusalz finden Sie in jedem Baumarkt. Eine komfortablere Lösung ist der Online-Einkauf, bei dem Sie das bestellte Produkt bequem bis zur eigenen Haustüre liefern lassen. Alle Angebote finden Sie übrigens auch hier auf ShopRepublic.de.

4. Wie kann ich den Streuwagen reinigen?
Den Streuwagen sollten Sie möglichst nach jeder Anwendung reinigen. Besonders wichtig ist dies jedoch, wenn ein Wechsel des Streuguts erfolgen soll. So verhindern Sie, dass sich beispielsweise Reste des Düngers mit dem Streusalz vermischen. Reinigen Sie den Streugutbehälter mit lauwarmem Wasser und wischen Sie anschließend festsitzende Reste einfach ab.